Zum Hauptinhalt springen
Independent Partner

truu original water jetzt auch mit Halal-Siegel

Die Trinkwasser-Veredlungsanlagen von truu sind seit dem 22. Juli Halal zertifiziert.

Das betrifft das geteteste Wasser selbst, aber zusätzlich auch den Produktionsprozess der Anlagen sowie die Lieferketten und verwendete Materialien.

„Mit dem Halal-Zertifikat“, so truu-CEO Timo Krause, „garantieren wir unseren muslimischen Partnern und Verbrauchern die strenge Befolgung der Halal-Regeln rund um die Produktion unserer Wasserveredlungsanlagen bis hin zu truu orginal water. Eine Wortbedeutung von ‚Halal’ ist ‚rein‘. Und genau das liefern unsere Anlagen - reinstes, ursprüngliches Wasser“, so Krause weiter.

Die „Halal Certification Services GmbH“ (HCS) mit Sitz in Rheinfelden (Schweiz) hat dem Pforzheimer Unternehmen nach einem entsprechenden Prüfverfahren das Zertifikat ausgestellt. HCS-Zertifikate gelten weltweit als Garantie für professionelle und glaubwürdige Zertifizierungen der höchsten Qualität. In Übereinstimmung mit ISO 17065 wird den weltweit mehr als 1,6 Mrd. muslimischen Verbrauchern der Zugang zu  Halalprodukten und Dienstleistungen ermöglicht.

Mit „Halal“ werden im Zusammenhang mit Ernährung Lebensmittel bezeichnet, die nach islamischem Recht erlaubt sind. Verboten sind hingegen Lebensmittel, die „Haram“ sind – dazu gehören beispielsweise Alkohol oder Schweinefleisch. 


Zu truu:

truu gehört zu den führenden Anbietern von hochwertigen Filtertechnologien. Mit truu water und truu air bietet das Unternehmen mit Stammsitz in Pforzheim innovative Produkte zur Wasserveredlung und zur selbstständigen Reinhaltung von Innenräumen und Kontaktflächen.
 

truu.com

Abonnieren